Wie Sie den Wert Ihrer Immobilie richtig einschätzen und nutzen

Foto Bewertung von Haus

Die realistische Werteinschätzung entscheidet, ob sich Käufer oder Mieter für die Immobilie interessieren. Für eine gewissenhafte Immobilienpreisermittlung ist nicht gleich ein teures Immobilienwertgutachten erforderlich. Anhaltspunkte für die Immobilienbewertung geben die Kaufpreissammlung beim Gutachterausschuss, die Bodenrichtwertkarten, sowie ein Vergleich der aktuellen Immobilienpreise in der Presse und den Portalen. Kostenlos, diskret und verpflichtungsfrei unterstützen wir Sie bei der Immobilien-Wertermittlung. Aufgrund von langjähriger Erfahrung, aktueller Marktanalyse und Ihrer Objektinformationen, helfen wir Ihnen, den Wert Ihrer Immobilie marktgerecht einzuschätzen.


Folgende Wertmerkmale erhöhen die Immobilienwertermittlung

  • Gute, städtische Lage, Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten, öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Neuwertige Ausstattungsmerkmale: hochwertiges Parkett, Kamin, Rolläden, Einbauküchen, Aufzug, Balkon, Terrasse
  • Modernisierung: Heizung, Wärmedämmung, Fenster, Dach, Fassade, Sanitär
  • Freier Ausblick, Wassergrundstück
  • Bezugsfreiheit für Selbstnutzer
  • Hohe bauliche Nutzung
  • Helle, großzügige Räume
  • Angemessene Zeit zum Verkauf
  • Wenig vergleichbare Konkurrenzangebote
  • Regelmäßiger Grundstücks-, Gebäude- Wohnungsschnitt
  • Erschließung
  • Sanierungsgebiet mit Sonderabschreibung
  • Niedrige Neben-, Heiz-, Bewirtschaftungskosten
  • Nutzungsrechte an Garagen, Stellplätzen Gartenflächen, Keller/Abstellräumen

Diese Aspekte mindern die Immobilienwerteinschätzung

  • Ländliche, abgelegene, strukturschwache, laute Lage
  • Baumängel, Bauschäden oder Instandhaltungsrückstau am Haus oder in der Wohnung
  • Alte, unsanierte Bausubstanz
  • Bau Gifte, gesundheitsschädliche Bausubstanz
  • Erdgeschoßlage, Mieter, niedrige Miete drücken den Immobilienpreis
  • Fehlender Aufzug, kein Balkon, einfache alte Ausstattung
  • Ältere Ein- oder Aufbauten wie z.B. Einbaumöbel, Vertäfelungen, Hausbars, Saunen, Gartenhäuser, Garagen könnten den Immobilienwert sogar senken, wenn der Käufer sie entfernen möchte oder muss.
  • Dunkle, kleine, niedrige Räume
  • Emissionen Lärm, Gerüche, Schmutz, Staub
  • Verkauf unter Zeitdruck mindern den Immobilienwert
  • Viele vergleichbare Angebote
  • Unregelmäßige Zuschnitte, Lage in 2. Reihe, Hammerzufahrten
  • Hohe laufende Betriebs- und Heizkosten
  • Rechte zugunsten Dritter oder Baulasten, z.B. Wohn-, Geh-, Fahr-, Leitungsrechte
  • Zu erwartende wirtschaftlich negative Einflüsse am Ort
  • Bevorstehende Erschließungs- oder Infrastrukturmaßnahmen wie Flughafen, Straßenerweiterung, Hochspannungsleitung, Funkmasten, Windpark

Vorfälligkeitsentschädigung senkt die Verkaufsrendite

Prüfen Sie bei noch vorhandenen Grundschulden, vor den ersten Verkaufsschritten, ob und in welcher Höhe Vorfälligkeitsentschädigung bei Ihrer Bank anfällt. Bei Verkaufsabsicht oder vorzeitiger Kündigung des Kreditvertrags ist eine Klärung mit der Kredit-Bank sinnvoll.
Wir erstellen keine Gutachten, im Sinne einer regulären Wertgutachtenerstellung, sondern helfen, Eigentümern, einen aktuellen ca. Marktwert von Wohnung, Haus oder Grundstück einzuschätzen.